Sie sind auf der Suche…im Fluss…

Sie wollen
neue berufliche Herausforderungen annehmen,
mehr Einsicht in die Zusammenhänge gewinnen, in denen sie sich bewegen,
sich mehr Handlungsspielraum und Gestaltungsmöglichkeiten erarbeiten.

Ich bin auf der Suche… im Fluss…

Ich bin eine, die genau zuhört, strukturiert fragt, individuell interveniert, zuverlässig „dranbleibt“ und kreativ mitgeht.
Ich arbeite mit Ihnen an Themen, die wir gemeinsam festlegen, mit Methoden, die wir vereinbaren und immer wieder überprüfen.

Ich habe Erfahrung auf unterschiedlichsten Wegen:
Ich bin Theologin, QiGong-Lehrerin und seit 1996 als Supervisorin und Coach unterwegs, gerne auch in nicht-kirchlichen Zusammenhängen.
Seit 2002 arbeite ich als Pastorin in der Nordkirche.
Ich biete Ihnen Einzel-, Team- und Gruppen-Arbeit an – gerne auch auf Englisch – im Raum Hamburg oder bei mir in Pinneberg, auch draußen an Plätzen, die Ihnen guttun.

Kosten : zwischen 80 und 120 Euro für 90 Minuten (einzeln, je nach Selbsteinschätzung).
Eine erste Stunde zum Kennenlernen ist natürlich gratis.

Kontakt: 0173 2598264, irisfinnern@web.de

Im Fluss…. finden….

Ein Weiser im alten China wurde von seinen Schülern gefragt:
“Du stehst nun schon so lange vor diesem Fluss und schaust ins Wasser. Was siehst du denn da?” Der Weise schwieg. Er wandte seinen Blick nicht ab von dem unablässig strömenden Wasser. Schließlich sprach er:
“Das Wasser lehrt uns, wie wir leben sollen. Wohin es fließt, bringt es Leben und teilt sich aus an alle, die seiner bedürfen.
Es ist gütig und freigiebig. Die Unebenheiten des Geländes versteht es auszugleichen:
Es ist gerecht. Ohne zu zögern in seinen Lauf, stürzt es sich über Steilwände in die Tiefe.
Es ist mutig. Seine Oberfläche ist glatt und ebenmäßig, aber es kann verborgene Tiefen bilden. Es ist weise. Felsen, die ihm im Lauf entgegenstehen, umfließt es.
Es ist verträglich. Aber seine Kraft ist Tag und Nacht am Werk, das Hindernis zu beseitigen. Es ist ausdauernd.
Wie viele Windungen es auch auf sich nehmen muss, niemals verliert es die Richtung zu seinem ewigen Ziel, dem Meer, aus dem Auge.
Es ist zielbewusst. Und sooft es auch verunreinigt wird, bemüht es sich doch unablässig, wieder rein zu werden.
Es hat die Kraft, sich immer wieder zu erneuern.
Das alles”, sagte der Weise, “ist es, warum ich auf das Wasser schaue. Es lehrt mich das rechte Leben!”